PRESSE

Lotte kommt als haushoher Favorit
 

14.09.11

Ihr erstes, hart erkämpftes Erfolgserlebnis können die NRW-Liga-Kicker des SC Westfalia Herne nicht lange auskosten. Nur drei Tage nach dem 1:0 gegen den VfB Homberg steht ihnen am heutigen Mittwoch ab 17.15 Uhr am Schloss Strünkede ein schier übermächtiger Gegner gegenüber. Gegen den Regionalliga-Spitzenreiter Sportfreunde Lotte droht mehr als das Ausscheiden aus dem Verbandspokal – es droht eine heftige Klatsche, die auch am Selbstvertrauen nagen könnte.

„Klar, diese Gefahr besteht“, weiß auch Hernes Trainer Uli Reimann. „Im Moment liegt zwischen beiden Mannschaften wohl eher ein Zwei-Klassen-Unterschied. Es ist schon möglich, dass man das auch auf dem Platz sieht.“ Möglich schon, aber nicht zwingend. Denn die Herner wollen alles tun, um den Lottern ein achtbares Ergebnis abzutrotzen.

Die Wahl der Mittel kann niemanden überraschen. „Wir werden die Räume eng und das Spielfeld klein machen“, kündigt Reimann an. Was soll David auch anders einfallen, um Goliath zu ärgern? Rennen, kämpfen, grätschen, den ballführenden Gegner doppeln und ihn zu Fehlern provozieren – mit diesen Vorgaben wird Reimann die Erfolgs-Elf von Sonntag unverändert auf den Platz schicken. Alles weitere werde sich ergeben. „Vorne muss uns der liebe Gott helfen“, hofft der SCW-Coach auf Beistand von oben. Und darauf, dass der ein oder andere Lotter Spieler die Aufgabe doch etwas zu siegesgewiss angeht und sich Fehler erlaubt.

Dass sich beide Teams unlängst noch auf Augenhöhe begegneten, daran wird sich aus dem jetzigen SCW-Kader niemand erinnern. Im Frühjahr 2008 gelang Lotte nur knapp vor Herne als Oberligavierter der Aufstieg in die Regionalliga, ein Jahr später zerstörte die Elf von Maik Walpurgis mit einem 2:0-Sieg am Schloss die Herner Träume vom Einzug in die DFB-Pokalhauptrunde. Nicht nur für Trainer Christoph Schlebach, der anschließend entlassen wurde, war es ein schicksalhaftes Spiel.

Gut zu machen ist das nicht mehr. Nicht einmal, wenn heute die Sensation gelingt.

von Wolfgang Volmer

Quelle: WAZ Herne
 

 

© SC Westfalia 04 Herne e.V. 2011